Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

"Das Gute missfällt uns, wenn wir ihm nicht gewachsen sind."

(Friedrich Nietzsche)

 

Die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie ist ein Therapieverfahren, das auf den Grundlagen psychoanalytischer Theorien beruht. Das bedeutet, man geht davon aus, dass unbewusste Faktoren (Konflikte) eine Rolle in der Entwicklung von Symptomen und psychischen Störungen spielen. Von Konflikten spricht man, wenn ein innerer Wunsch mit einem anderen inneren Bedürfnis oder der äußeren Realität im Widerspruch steht. Dies kommt tagtäglich vor und in der Regel kommt man damit zurecht, indem man den einen inneren Wunsch entweder zurückstellt oder ihn aber gegen widrige Umstände durchsetzt und das dabei vielleicht entstehende schlechte Gewissen in Kauf nimmt. Schwierig wird es erst dann, wenn z.B. das schlechte Gewissen oder Schuldgefühle so überhand nehmen, dass man darunter leidet oder dass man das Gefühl bekommt, man weiß gar nicht, was man eigentlich möchte oder braucht und sich vielleicht innerlich leer und erschöpft fühlt. Auf Dauer kann der Leidensdruck ein so großes Ausmaß annehmen, dass es sinnvoll sein kann, diesen inneren Widersprüchen auf den Grund zu gehen, sie sich im Rahmen der therapeutischen Beziehung bewusst zu machen und sie gemeinsam mit dem Therapeuten/Psychoanalytiker zu verstehen.

 

Anders als in der Psychoanalyse ist in der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie das Setting. Während man in der klassischen Psychoanalyse auf der Couch liegt, sitzt man in einer tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie dem Therapeuten/Psychoanalytiker gegenüber und die Sitzungen finden in der Regel ein- bis zweimal wöchentlich statt.

Das Setting im Sitzen ist immer dann zu bevorzugen, wenn es sich bei der vorliegenden Problematik um einen eher begrenzten Konflikt handelt oder das Liegen auf der Couch zu große Ängste hervorrufen würde.

Der Stundenanzahl umfasst entweder 25 Stunden (Kurzzeitherapie) oder 50 Stunden (Langzeittherapie), wobei diese gegebenenfalls bis zu 80 oder 100 Stunden verlängert werden kann.